Die Königs-Alm feiert Geburtstag   




 



 

 



Leserbrief
 

Ein „Hoch“ auf die Betreiber unserer Niester Königsalm!
 

Als Besucher der Veranstaltungen auf der Königsalm anlässlich des 10-jährigen Bestehens derselben, hat man das große Bedürfnis, unserem Niester Bürger Herrn Hartmut Apel sowie der Tochter Denise für ihre Unternehmungsbereitschaft solch ein Fest in diesem Ausmaß auf die Beine zu stellen, ein ganz großes „Dankeschön“ auszusprechen. Von allen Seiten ist nur Begeisterung für diese schönen gelungenen Tage zu hören.

Wenn auch am Freitagabend der Wettergott der Veranstaltung mit Unwetter drohte, ließ sich für eine kurze Zeit mit schneller Improvisation der Regenguss überbrücken, dann ging es weiter mit „Reiner Irrsinn“, „Anna-Maria Zimmermann“ die für eine Bombenstimmung sorgten.

Am Samstagabend das Programm in freier Natur auf offener Bühne war wohl auch für die Künstler ein Erlebnis. Die Schneehühner brachten als erstes die Menge in Stimmung. Stefanie Hertel mit ihrer flotten Rock-Band vermittelte nicht nur eine von ihr neue Musikrichtung sondern auch tolle Akrobatische Leistungen. Es wurde getanzt und geschunkelt, dass alle Besucher zum Mitmachen angeregt waren.

Die Geschwister Hofmann hatten in ihrem Programm ganz neue Darbietungen, ein Becher-Rhythmus löste bei den Besuchen große Begeisterung aus. Als Anita auch noch mit einem Alphorn auf die Bühne kam und eine ganz professionelle Darbietung gab, sowie ein Trompetensolo erklingen ließ, waren die Besucher voller Begeisterung. Das passte sehr gut zur Königsalm.

G.G. Anderson aus dem Kreis Eschwege war in Hochform, erzählte von seinem behinderten Sohn und den auf ihn gewidmeten Titel „Ein Diamant“. Auch von den Wildecker Herzbuben war nicht nur „Herzilein“ zu hören, sondern auch ganz andere Musikeinlagen. Die jungen Zillertaler sorgten für eine sehr aufgeheizte Stimmung, dass alle zum mitsingen angeregt waren. Es war ein sehr erlebnisreicher Abend. Niester Bürger, die nicht dabei waren, haben sich ein „Highlight“ entgehen lassen.


Auch ein „ Dankeschön“ an alle, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Den vielen fleißigen und freundlichen Helfern in allen Bereichen, die mit für eine gut durchorganisierte und toll geklappte Veranstaltung gesorgt haben.

„Königsalm mach' weiter so!“

(Niester Besucher der Veranstaltungen)